Das Leistungsspektrum umfasst:

 
+ Erkundung, Vermarkung und Vermessung von
   GPS-Referenz-und Sondernetzen.
 
+ Kinematische (mobile) und spurzentrierte
   Gleisvermessungen, durch die direkte Verknüpfung
   von GPS-, Tachymeter- und Laserscanningsensoren,
   mit hoher räumlicher Dichte
 
+ Absteckung von Ingenieurbauwerken
+ Passpunktbestimmungen für Befliegungen
+ Bestandsaufnahmen von Ver- und
   Entsorgungsleitungen
+ Baubegleitende Vermessungen
+ Bestandsaufnahmen für geografische
   Informationssysteme

 
 
 

 

> GPS
 
GPS ist die Abkürzung für „Global Positioning System“, übersetzt: „weltumspannendes Positionsbestimmungssystem“.
Weitere Satellitennavigationssysteme sind im Aufbau bzw. in Vorbereitung: Galileo (Europäische Union), Compass (China), Quasi-Zenith (Japan), IRNSS (Indien) werden über kurz oder lang über dem Horizont erscheinen.
 
Eine wichtige Aufgabe in der modernen Vermessungstechnik ist die Bereitstellung sämtlicher raumbezogener Daten in einem Geoinformationssystem. Hier werden zum Beispiel die Stadtgrundkarte, hochauflösende Luftbilder, Planungsdaten, Daten des Denkmalschutzes und natürlich auch die Leitungsdaten in einem System zusammengeführt.
 
Mit speziellem „Know – How“ und entsprechenden Messanordnungen können Zentimetergenauigkeiten erreicht werden - und das mit wenigen Sekunden Beobachtungsdauer. Satellitennavigationssysteme - wie z. B. GPS - werden daher in allen Bereichen des Vermessungswesens zur genauen Positionsbestimmung herangezogen